Hessen

Ernte 2018

In der Anbaustufe 1 waren alle Triticalesorten allen Hybridroggensorten im Ertrag deutlich überlegen, im Durchschnitt um 6 %. Die beste Triticalesorte - PORTO - der besten Hybridroggensorte um mehr als 13 % !!!

In der Anbaustufe 2 verbesserten sich die Triticalesorten um 10,6 %, die Hybridroggensorten hingegen um 23,2 %! Für die Anbaurentabilität reicht das hingegen immer noch nicht: Vergleicht man die beste Hybridroggensorte - KWS Edmondo - in Stufe 1 mit durchschnittlichen 105,6 dt/ha mit der besten Triticalesorte - PORTO - in Stufe 1 mit 96,2 dt/ha, dann sind das 9,4 dt/ha bzw. 9,8 %, dann reicht das nur aus, wenn der Roggen an die Mühle zu einem guten Preis verkauft werden kann!

Zum Vergleich geht's durch einen Klick auf ertragsvergleich-hessen-2018xlsx.xlsx [15 KB]

Ernte 2019

Die Kornerträge in Hessen lagen im Jahr 2019 auf einem mittlerem bis hohen Niveau. Die besten drei Triticalesorten übertraffen im Ertrag in beiden Anbaustufen die der Hybridsorten.

In der Anbaustufe 2 haben die Triticalesorten gegenüber der Anbaustufe 1 sehr deutliche Mehrerträge gebracht: Die Intensivbehandlung hat sich als wirtschaftlich erwiesen.

Für Einzelheiten des Vergleichs klicken Sie bitte auf ertragsvergleich-hessen-2019.xlsx [15 KB]